Publikationen

 

Monografien

Traum und Erzählen in Literatur, Film und Kunst. Paderborn: Fink 2014.
... mehr




Literarische Phantastik in der Postmoderne. Klaus Hoffers Methoden der Verwirrung. Heidelberg: Winter 2007 (= Frankfurter Beiträge zur Germanistik 45). ... mehr

Sammelbände/Zeitschriften

FilmZeit – Zeitdimensionen des Erzählens. Mit Beiträgen von Markus Kuhn, Susanne Marschall, Jörg Schweinitz u.a. Hrsg. von Stefanie Kreuzer. Paderborn: Fink 2018. [in Vorbereitung]

Das Wunderbare. Dimensionen eines Phänomens in Kunst und Kultur. Hrsg. von Stefanie Kreuzer u. Uwe Durst unter Mitarbeit von Caroline Frank. Paderborn: Fink 2018. [in Vorbereitung]

Experimente in den Künsten. Transmediale Erkundungen in Literatur, Theater, Film, Musik und bildender Kunst. Hrsg. von Stefanie Kreuzer. Bielefeld: Transcript 2012 (= Kultur- und Medientheorie). ... mehr

 

Der Deutschunterricht 60 (2008) H. 2: Science Fiction. Hrsg. von Stefanie Kreuzer, Peter Schlobinski u. Oliver Siebold. ... mehr

Der Deutschunterricht 59 (2007) H. 6: Realismus. Hrsg. von Stefanie Kreuzer u. Helmut Scheuer. ... mehr

Von Mittelerde bis in die Weiten des Alls. Fantasy und Science Fiction in Literatur und Film. Hrsg. von Maren Bonacker u. Stefanie Kreuzer. Wetzlar: Phantastische Bibliothek 2006.
Verlagsinformation zu diesem Buch: www.diestrasse.de/publikation.html


Zum Zeitvertreib. Strategien – Institutionen – Lektüren – Bilder. Hrsg. von Alexander Karschnia, Oliver Kohns, Stefanie Kreuzer u. Christian Spies. Bielefeld: Aisthesis 2005. ... mehr

Handbuchartikel

zus. mit Maren Bonacker: Deutschsprachige Phantastik [1945 bis Gegenwart]. In: Metzler-Handbuch Phantastik. Hrsg. von Hans Richard Brittnacher u. Markus May. Stuttgart: Metzler 2013. S. 170–177.

 

Rezension

Rezension zu Markus Kuhn: Filmnarratologie. Ein erzähltheoretisches Analysemodell. Berlin: De Gruyter 2011 (20. Sept. 2012). In: sehpunkte 12 (2012) Nr. 9. http://www.sehepunkte.de/2012/09/21058.html.

 

Miszellen

Literatur verstehen – wozu eigentlich? In: Nikola Roßbach (Hrsg.): Literatur verstehen – wozu eigentlich? 55 Antworten. Hamburg: Igel 2014. S. 166.

Aufsätze

»Time never dies.« – Filmische Achronien. In: Stefanie Kreuzer (Hrsg.): FilmZeit – Zeitdimensionen des Films. Paderborn: Fink 2018 [in Vorbereitung].

»Der Realismus im Irrealen ist in jedem Augenblick eine Falle.« –
Jean Cocteauss Orphée (F 1950). In: Stefanie Kreuzer u. Uwe Durst (Hrsg.): Das Wunderbare. Dimensionen eines Phänomens in Kunst und Kultur. Unter Mitarbeit von Caroline Frank. Paderborn: Fink 2018. [in Vorbereitung]

Filmische Achronie als/versus Echtzeit? Eine exemplarische Analyse von Marc Forsters Stay (USA  2005). In: Stephan Brössel u. Susanne Kaul (Hrsg.): Echtzeit im Film. Konzeptualisierung – Wirkungsweisen – Interrelationen. Paderborn: Fink 2018. [im Druck]

»Je ne suis pas dans le jeu.« – Konstruktionen des Ironischen in Max Ophüls La Ronde (F 1950). In: Jörg Schweinitz u. Selina Hangartner (Hrsg.): Filmische Ironie – Ironie des Films. Marburg: Schüren 2018 (= Zürcher Filmstudien 37). [im Druck]

Filmnarratologie. Wer erzählt eigentlich den ›Blick‹ durch die Schneekugel? In: Oliver Jahraus u. Tanja Prokić (Hrsg.): Orson Welles’ Citizen Kane (USA 1941) und die Filmtheorie. Stuttgart: Reclam 2017. S. 83–103. [im Druck]

Erzähltes Traumwissen in Literatur und Film. In: Patricia Oster u. Janett Reinstädler (Hrsg.): Traumwelten. Interferenzen zwischen Text, Bild, Musik, Film und Wissenschaft. Paderborn: Fink 2017 (= Traum – Wissen – Erzählen 1). S.  47–77.

»Und schaute tiefer und tiefer – / Bis tief, im Meeresgrunde«. Zur träumerischen ›Versenkung‹ in Heinrich Heines Seegespenst. In: Bernard Dieterle u. Hans-Walter Schmidt-Hannisa (Hrsg.): Der Traum im Gedicht. Würzburg: Königshausen & Neumann 2017. S. 111–125.

[Russ. Übersetzung zu »Erzähltes Traumwissen in Literatur und Film« (s.  o.):]
›Повествование знания о сне‹ в литературе и фильме. Франц Кафка Сон (нем.: Ein Traum; 1917) и Пeн-Eк Ратанаруанг Уловка (англ.: Ploy, Т 2008). In: Kommentarii 29/30 (2017). (http://www.commentmag.ru) S. 348–377.

Goethe und Spiegel(ungen) und Muraus Faust (D 1926). In: Manfred Leber u. Sikander Singh (Hrsg): Goethe und … Saarbrücken: universaar 2016 (= Saarbrücker literaturwissenschaftliche Ringvorlesungen 5). (http://universaar.uni-saarland.de/monographien/volltexte/2016/148) S. 191–208.

Düsseldorf – Palermo – Heaven: Italiendarstellungen in Filmen Wim Wenders’ und Tom Tykwers. In: Reiseziel Italien. Moderne Konstruktionen kulturellen Wissens in Literatur – Sprache – Film. Hrsg. von Alessandra Lombardi, Lucia Mor u. Nikola Roßbach. Frankfurt am Main: Peter Lang 2014 (= MeLiS Medien – Literaturen – Sprachen in Anglistik/Amerikanistik, Germanistik und Romanistik 16). S. 223–238.

Phantastische Entgrenzungen zwischen Träumen und Wachen: Pen-ek Ratanaruangs Ploy (Thailand 2008) und Thomas Manns Der Kleiderschrank (1903). In: Christine Lötscher, Petra Schrackmann, Ingrid Tomkowiak u. Aleta-Amirée von Holzen (Hrsg.): Übergänge und Entgrenzungen in der Fantastik. Wien: Lit 2014 (= Fantastikforschung / Research in the Fantastic 1). S. 201–216.

Spiegelungen als illusionäre Aussichten des Unverhofften in bildender Kunst, Literatur und Film. Von Furtenagels Vanitas-Spiegelmotivik (1529) über Hofmannsthals »Reitergeschichte« (1899) bis hin zu Finchers Fight Club (USA/D 1999). In: Szenografie in Ausstellungen und Museen VI. Zwischenräume – Wandel und Übergänge. Aussichten – zur Öffnung des Unverhofften. Hrsg. von Gerhard Kilger. Essen: Klartext 2014. S. 184–195.

Filmische Selbstreflexion als gespiegelter Filmtraum: Ingmar Bergmans Persona (S 1966). In: Multimodale Bilder. Zur synkretistischen Struktur des Filmischen. Hrsg. von Lars C. Grabbe, Patrick Rupert-Kruse u. Norbert M. Schmitz. Darmstadt: Büchner 2013. S. 188–213.

Traumhafte Emotionen? (Fehlende) Gefühle in fiktionalen Traumtexten am Beispiel von Franz Kafkas Ein Traum. In: Gefühlswelten und Emotionsdiskurse in der deutschsprachigen Literatur. Hrsg. von Kristian Donko u. Neva Šlibar. Ljubljana: Univerza v Ljubljana 2012. S. 138–147.

Traumhaftigkeit und Wahnsinn – Tiecks Blonder Eckbert und Lynchs Mulholland Dr. In: Vielheit und Einheit der Germanistik weltweit. Hrgs. von Franciszek Grucza. Akten des XII. internationalen Germanistenkongresses Warschau 2010. Bd. 10: Film und visuelle Medien. Multimediale und transnationale Kommunikation im Barockzeitalter. Entwicklungen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur und Medien nach 1989. Literatur-Medien-Kultur im germanistischen Kontext. Frankfurt am Main: Peter Lang 2012. S. 365–370.

Constellations of a Postmodern Fantastic. In: New Directions of the European Fantastic. Hrsg. von Sabine Coelsch-Foisner u. Sarah Herbe. Heidelberg: Winter 2012. S. 111–118.

zus. mit Birgit Nübel: »Morgen war Weihnachten« – Zeit (in) der Literatur. In: Uni-Magazin (2012) H. 3/4: Die Zeit. Betrachtungen eines rätselhaften Phänomens. S. 28–30.

Christopher Nolans Memento (USA 2002). Erzählexperiment zwischen filmischer Darstellung und pathologischem Befund. In: Experimente in den Künsten. Transmediale Erkundungen in Literatur, Theater, Film, Musik und bildender Kunst. Hrsg. von Stefanie Kreuzer. Bielefeld: Transcript 2012 (= Kultur- und Medientheorie). S. 215–252.

Einleitung. In: Experimente in den Künsten. Transmediale Erkundungen in Literatur, Theater, Film, Musik und bildender Kunst. Hrsg. von Stefanie Kreuzer. Bielefeld: Transcript 2012 (= Kultur- und Medientheorie). S. 7–15.

Künstl(er)i(s)che Strategien von Authentizitätskonstruktion – Beispiele aus Literatur, Film und bildender Kunst. In: Authentizität zwischen Materialität und Konstruktion. Hrsg. von Wolfgang Funk u. Lucia Krämer. Bielefeld: Transcript 2011 (= Kultur- und Medientheorie). S. 179–204.

Intertextuality as Mandatory Collective Creativity? Textual Interconnection in Klaus Hoffer’s Novel Bei den Bieresch. In: Collective Creativity. Collaborative Work in the Sciences, Literature and the Arts. Hrsg. von Gerhard Fischer u. Florian Vaßen. Amsterdam: Rodopi 2011. S. 267–279.

Flirrende Bergeinsamkeit und flimmernde Computerwelt. Zum Kontrast der erzählten Welten in Christoph Ransmayrs Roman Der fliegende Berg (2006) (17. Febr. 2010). In: Trans. Internet-Zeitschrift für Kulturwissenschaften 17 (2010). www.inst.at/trans/17Nr/8-3/8-3_kreuzer.htm (14. Juni 2010).

Traum(hafte Zu)Fluchten in Science-Fiction-Filmen. Terry Gilliams Brazil (GB 1985) und Michel Gondrys Eternal Sunshine of the Spotless Mind (USA 2004). In: Kybernetische Ordnung in den Künsten. Hrsg. von Hans Esselborn. Würzburg: Königshausen & Neumann 2008. S. 113–130.

Künstliche Menschen und menschliche Künstlichkeit. E. T. A. Hoffmanns Automaten im Kontext eines SF-Motivkomplexes. In: Der Deutschunterricht 60 (2008) H. 2: Science Fiction. Hrsg. von Stefanie Kreuzer, Peter Schlobinski u. Oliver Siebold. S. 28–40. ... mehr

Filmische Bilder des Gedächtnisverlustes. Amnesie und Fotografie in Tom Tykwers Winterschläfer (D 1997). In: Literatur-Kunst-Medien. Festschrift für Peter Seibert zum 60. Geburtstag. Hrsg. von Achim Barsch, Helmut Scheuer u. Georg-Michael Schulz. München: Martin Meidenbauer 2008 (= Beiträge zur Geschichte der deutschsprachigen Literatur; Kontext 8). S. 350–367.

Vom genieästhetischen ›Duften‹ und postmodernen ›Verduften‹ der Texte, Figuren und Autoren. Intertextuelle Referenzen in Patrick Süskinds Roman Das Parfum. In: Psychogramme der Postmoderne. Neue Untersuchungen zum Werk Patrick Süskinds. Hrsg. von Andreas Blödorn u. Christine Hummel. Trier: WVT 2008 (= Literatur – Kultur – Sprache 5). S. 23–38.

Zur ›unerhörten‹ Erzähldramaturgie einer realistischen Novelle: Adalbert Stifters »Brigitta«. In: Der Deutschunterricht 59 (2007) H. 6: Realismus. Hrsg. von Stefanie Kreuzer u. Helmut Scheuer. S. 25–35. ... mehr

›Märchenhafte Metatexte‹: Metanarrative Formen und Funktionen von Märchenelementen in der Literatur. In: Metaisierung in Literatur und anderen Medien. Theoretische Grundlagen – Historische Perspektiven – Metagattungen – Funktionen. Hrsg. von Janine Hauthal, Julijana Nadj, Ansgar Nünning u. Henning Peters. Berlin: de Gruyter 2007 (= spectrum Literaturwissenschaft/spectrum Literature 12). S. 282–302.

Intertextuelle Auto(r)-Tötung und Wiederbelebung. Hoffers Bei den Bieresch, Ransmayrs Die letzte Welt und Süskinds Das Parfum (6. Sept. 2006). In: Trans. Internet-Zeitschrift für Kulturwissenschaften 16 (2006). www.inst.at/trans/16Nr/02_1/kreuzer16.htm (14. Juni 2010).

Tim Burtons Genrepersiflage Big Fish (USA 2003). Ein postmodern-ironisches Spiel mit wunderbaren Filmwelten. In: Von Mittelerde bis in die Weiten des Alls. Fantasy und Science Fiction in Literatur und Film. Hrsg. von Maren Bonacker u. Stefanie Kreuzer. Wetzlar: Phantastische Bibliothek 2006. S. 145–172.

zus. mit Maren Bonacker: Vorwort. Über tatsächliche und fiktive Distanzen und deren Überwindung. In: Von Mittelerde bis in die Weiten des Alls. Fantasy und Science Fiction in Literatur und Film. Hrsg. von Maren Bonacker u. Stefanie Kreuzer. Wetzlar: Phantastische Bibliothek 2006. S. 7–10.

Sechs Zehen, drei Füße und zwei zitternde Hände des Einarmigen … Narratorische Irritationen in Klaus Hoffers Roman Bei den Bieresch. In: Affekte. Hrsg. von Antje Krause-Wahl, Heike Oehlschlägel u. Serjoscha Wiemer. Mit einer Einleitung von Mieke Bal. Bielefeld: Transcript 2006. S. 74–85.

Die unheimliche Verkehrung des Märchenhaften ins Fantastische. Ludwig Tiecks Kunstmärchen Der blonde Eckbert. In: Der Deutschunterricht 58 (2006) H. 3: Das Unheimliche. Hrsg. von Joachim Pfeiffer. S. 21–33. ... mehr

Die durchwanderte Zeit in den Foto-Text-Arbeiten Hamish Fultons. In: Zum Zeitvertreib. Strategien – Institutionen – Lektüren – Bilder. Hrsg. von Alexander Karschnia, Oliver Kohns, Stefanie Kreuzer u. Christian Spies. Bielefeld: Aisthesis 2005. S. 271–284.

zus. mit Alexander Karschnia, Oliver Kohns u. Christian Spies: Zum Zeitvertreib – eine Konferenz, ein Thema, ein Buch. In: Zum Zeitvertreib. Strategien – Institutionen – Lektüren – Bilder. Hrsg. von Alexander Karschnia, Oliver Kohns, Stefanie Kreuzer u. Christian Spies. Bielefeld: Aisthesis 2005. S. 9–16.

Fotografie : Text. Zu den frühen visuell-poetischen Arbeiten von Jochen Gerz. In: Der Deutschunterricht 57 (2005) H. 5: Sehflächen lesen. Hrsg. von Ulrich Schmitz u. Ursula Renner. S. 25–37. ... mehr

VitaUni Kassel
VitaVita
ForschungForschung
PublikationenPublikationen
KonferenzenKonferenzen & Vorträge
LehreLehre
AktuellesAktuelles
KontaktKontakt
© 2009 Website designed by Lena Schalén Design