PD Dr.
Uwe Durst

 


Kontakt

Universität des Saarlandes
Philosophische Fakultät II – 4.1 Germanistik
Campus C5 3
Postfach 15 11 50
D-66123 Saarbrücken

uwe.durst[at]uni-saarland.de


Sprechstunde (SoSe 2015)
auf Anfrage


–––––––
zusätzliche Kontaktdaten:
Universität Stuttgart

uwedurst[at]web.de
www.uwedurst.de

zurück zur Übersicht UdS

Vita

WiSe 2014/15–SoSe 2015
Vertretung der Juniorprofessur »Neueren Deutschen Literaturwissenschaft / Medienwissenschaft« von Stefanie Kreuzer an der Universität des Saarlandes

2010
Gründungsmitglied der »Gesellschaft für Fantastikforschung« (GFF)

seit 2008
PD für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft

2008
Habilitation in Allgemeiner und Vergleichender Literaturwissenschaft mit der Arbeit Begrenzte Wunder: Zur Theorie wunderbarer Episoden in realistischen Erzähltexten und in Texten des ›Magischen Realismus‹ unter der Betreuung von Prof. Dr. Joachim Bark

2003–2005 und 2005–2006
Forschungsstipendien der DFG

2000
Nominierung für den Landesforschungspreis Baden-Württemberg durch die Universität Stuttgart

seit 1999
Lehrbeauftragter an der Universität Stuttgart

1999
Promotion zum Dr. phil. mit einer Arbeit zur Theorie der phantastischen Literatur bei Prof. Dr. Joachim Bark

Preisträger im Essay-Wettbewerb des Landes Baden-Württemberg zur Preisfrage ›Hat die Literatur Einfluß auf Ihre Leser?‹

1996–1998
Promotionsstipendium der Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg

1996
Magister Artium in Allgemeiner und Vergleichender Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte in Stuttgart

Preis der Vereinigung von Freunden der Universität Stuttgart für besondere wissenschaftliche Leistungen

Forschungsschwerpunkte

Publikationen

Monographien
Theorie der phantastischen Literatur [2001]. Akt., korr. u. erw. Neuausg. Berlin: Lit 2007. [2. Aufl. Berlin: Lit 2010.]

Das begrenzte Wunderbare: Zur Theorie wunderbarer Episoden in realistischen Erzähltexten und in Texten des »Magischen Realismus«. Berlin: Lit 2008.

Sammelband

zus. mit Marlene Deines, Tom Reiss, Sabrina Krone u. Kristin Rheinwald (Hrsg.): Wie die ›Sopranos‹ gemacht sind: Zur Poetik einer Fernsehserie. Berlin: Lit [vorauss. 2014].

Aufsätze
Über die relative Eigengesetzlichkeit narrativer Realitätssysteme und die Bedeutung sequentieller Lücken. In: Reinhard Bebel, Nadine Feßler, Sandra Fluhrer, Sebastian Huber u. Sebastian Thede (Hrsg.): Alles Mögliche: Sprechen, Denken und Schreiben des (Un)Möglichen. Würzburg 2014. S. 179–200.

Der Perspektive-Handlungskonflikt in Leo Perutz’ Roman Zwischen neun und neun. In: Sprachkunst 2 (2011). S. 301–320.

Die 22. Folge der Sopranos [US-amerik. TV-Serie]. In: Uwe Durst, Tom Reiss, Sabrina Krone u. Kristin Rheinwald (Hrsg.): Wie die ›Sopranos‹ gemacht sind: Zur Poetik einer Fernsehserie. Berlin: Lit [vorauss. 2014].

Die realitätssystemische Struktur der ›Sopranos‹. In: ZFF 4 (2014) H. 1.  S. 27–55.

Über die relative Eigengesetzlichkeit narrativer Realitätssysteme und die Bedeutung sequentieller Lücken. In: Reinhard Babel u. a. (Hrsg.): Alles Mögliche: Sprechen, Denken und Schreiben des (Un)Möglichen. Tagungsband der Languagetalks 2012-Konferenz, LMU. 2012. Würzburg 2014. S. 179–200.

Begrenzte und entgrenzte wunderbare Systeme: Vom Bürgerlichen zum ›Magischen‹ Realismus". Beitrag zur Tagung Fremde Welten an der Universität Hamburg, 30. Sept.-3. Okt. 2010. In: Lars Schmeink u. Hans-Harald Müller (Hrsg.): Fremde Welten: Wege und Räume der Fantastik im 21. Jahrhundert. Berlin 2012. S. 57–74.

Über die Lieder der Biermösl Blosn. In: Neohelicon 38 (2011) H. 1. S. 223–241.

Über die Lieder der Biermösl Blosn. www.springerlink.com/content/j1727848w421p781 (24. Dez. 2010).

Realitätssystemisch einfache und komplexe Varianten der Spiel-im-Spiel-Struktur. In: Neohelicon. 37 (2010) H. 2. S. 489–507.

Realitätssystemisch einfache und komplexe Varianten der Spiel-im-Spiel-Struktur. www.springerlink.com/content/93t7515655313411 (28. Nov. 2009).

Drei grundlegende Verfremdungstypen der historischen Sequenz. In: DVjs. 2 (2009) S. 337–358.

Phantastische Literatur als Bloßlegung der immanenten Wunderbarkeit des Erzählens. (Beitrag zur Tagung Phantastisches Wissen: Kulturelle Imaginationen über die Grenzen des Menschlichen an der FU Berlin, 7. 10. 2005. Erscheint im Tagungsband.)

Holzwege der Literatur: Zu Simon Spiegels Artikel im ›Quarber Merkur‹ 97/98 [Titel durch einen Fehler des Verlags, eigentlich »Holzwege der Lektüre«]. In: Quarber Merkur. 99/100 (2004). S. 27–30.

Zur Poetik der parahistorischen Literatur. In: Neohelicon 31 (2004) H. 2. S. 201–220.

Theorie der phantastischen Literatur: Eine Zusammenfassung. In: Quarber Merkur 97/98 (2003). S. 9–24.

Begrenzte Wunder: Ansätze zu einer Theorie des Wunderbaren in realistischen Erzähltexten. In: Neohelicon 29 (2002) H. 2. S. 161–175.

Rezensionen
(zus. mit Maike van Delden): Einführung in die Einführung: Spiegel, Simon. ›Theoretisch phantastisch: Eine Einführung in Tzvetan Todorovs Theorie der phantastischen Literatur‹. In: Inklings Jahrbuch für Literatur und Ästhetik XXIX (2011). S. 311–315.

Phantastik und Postmoderne: Horstkotte, Martin. ›The Postmodern Fantastic in Contemporary British Fiction‹. In: Inklings Jahrbuch für Literatur und Ästhetik XXIII (2005). S. 235–240.

Winfried Freund, ›Deutsche Phantastik‹. In: German Studies Review 24 (2001) H.  2. S. 390–392.

Sonstiges (Auswahl)
Phantasmagoriana: Erzählungen. Norderstedt 2013.

Vorträge

Oktober 2002
»Deutsche Literatur nach '45« – Vortrag in der Büchereifachstelle der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Pforzheim

Oktober 2005
»Phantastische Literatur als Bloßlegung der immanenten Wunderbarkeit des Erzählens« – Vortrag auf der Tagung Phantastisches Wissen: Kulturelle Imaginationen über die Grenzen des Menschlichen an der FU Berlin

Juni 2006
»Begrenzte und entgrenzte Wunder« – Vortrag im Giessener Graduiertenzentrum Kulturwissenschaften (GGK), Universität Gießen

Oktober 2006
»Die strukturale Betrachtung der Literatur« – Vortrag in der Büchereifachstelle der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Pforzheim

Oktober 2010
»Vom Bürgerlichen zum ›Magischen Realismus‹« – Vortrag auf der Tagung Fremde Welten, Gründungsveranstaltung der Gesellschaft für Fantastikforschung (GFF), Universität Hamburg. Das Video des Vortrags wurde im lecture2go-System der Universität Hamburg gespeichert: http://lecture2go.uni-hamburg.de/suche/-/s/11284

September 2011
»Deformierte Geschichte« – Vortrag auf der Tagung Eurofan: Neue Richtungen der europäischen Fantastik nach dem Kalten Krieg, 2. Jahreskonferenz der Gesellschaft für Fantastikforschung (GFF), Universität Salzburg, am 30. September 2011.

November 2012
»Über die relative Eigengesetzlichkeit narrativer Realitätssysteme und die Bedeutung sequentieller Lücken« – Keynote-Vortrag auf der Languagetalks 2012-Konferenz, LMU München

September 2013
»Die realitätssystemische Struktur der ›Sopranos‹« – Vortrag auf der Tagung Welten- und Raummodelle der Fantastik, 4. Jahrestagung der Gesellschaft für Fantastikforschung (GFF), Universität Gießen

Juli 2015
Vortrag im Rahmen des gemeinsam mit J.-Prof. Dr. habi. Stefanie Kreuzer konzipierten interdisziplinären Konferenz zum Thema »›Das Wunderbare‹. Dimensionen eines Phänomens in Kunst und Kultur« an der Universität des Saarlandes; Vortragstitel: »Die sequentielle Lücke als Strukturmerkmal des Wunderbaren«

Dezember 2015
Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung »Klassiker österreichischer Literatur« an der UdS; Vortragstitel: »Leo Perutz' St. Petri-Schnee (1933)«



Lehre

Universität des Saarlandes

SoSe 2015
Vom bürgerlichen zum magischen Realismus (VL)
Theodor Storms Erzähltexte (HS)

WiSe 2014/15
»Einführung in die phantastische Literatur« (VL)
»Spiel im Spiel, Film im Film« (HS)

Universität Stuttgart

SoSe 1999
»Russischer Formalismus« mit Pia Eckstein (KL)

WiSe 1999/2000
»Phantastische Literatur« (KL)

SoSe 2000
»Phantastische Literatur für Fortgeschrittene« (KL)

WiSe 2000/01
»Strategien der Poetisierung« (KL)

SoSe 2001
»Einführung in die Lyrik des Barock« (KL)

WiSe 2001/02
»Science-Fiction-Literatur« (KL)

SoSe 2002
»Russischer Formalismus« (KL)

WiSe 2002/03
»Magischer Realismus« (PS)

SoSe 2003
»Leo Perutz« (PS)

WiSe 2004/05
»Einführung in die phantastische Literatur« (PS)

SoSe 2005
»Wunderbares im Realismus« (HS)

WiSe 2005/06
»Komik« (PS)

SoSe 2006
»Einführung in den Strukturalismus« (PS)

WiSe 2006/07
»Der parahistorische Roman« (PS)

WiSe 2008/09
»Spiel im Spiel« (HS)

SoSe 2009
»Was ist ein ›Volkslied‹?« mit Kristin Rheinwald (KL)
»Theorie der phantastischen Literatur« (VL)

WiSe 2009/10
»R, N, W, R(n), R(w) und Magischer Realismus« (VL)

SoSe 2010
»Es wird der bleiche tod mit seiner kalten hand / dir endlich mit der zeit umb deine brüste streichen« mit Kristin Rheinwald, (PS)

WiSe 2010/11
»The Sopranos (US-TV-Serie)« (HS)

SoSe 2011
»Die Welt besteht im Hinhaun (Schlüsselromane)« (HS)

WiSe 2011/12
»Literaturtheoretische Texte, die man gelesen haben muß« (KL)

SoSe 2012
»Theodor Storm« (KL)

WiSe 2012/13
»Einführung in die phantastische Literatur« (VL)

SoSe 2013
»Theorie des Schenkelklatschens« (S)
»Die elektrische Gitarristik der Rolling Stones« (extracurr. Veranst.)
WiSe 2013/14
»Einführung in die phantastische Literatur« (VL)

SoSe 2014
»Epochenkanon: Das '800« mit Sabrina Krone (HS)



zurück zur Übersicht

VitaUni Kassel
VitaVita
ForschungForschung
PublikationenPublikationen
KonferenzenKonferenzen & Vorträge
LehreLehre
AktuellesAktuelles
KontaktKontakt
© 2009 Website designed by Lena Schalén Design